Donnerstag, 12. Februar 2015

Klimaerwärmung umgekehrt?

Brrrr, hier an der Algarve ist es momentan einfach nur kalt! Am Tag mal gerade 10 Grad plus und jede Nacht pendeln wir je nach Lage zwischen 0 oder auch einigen Minusgraden hin und her!
Wir alle frieren und jammern, den die Häuser hier und die Heizanlagen sind nicht für solche Temperaturen ausgerichtet!
Als ich letztes Wochenende via Skyp und Video, mit meinem Sohn in Michigan USA telefonierte, - meinte dieser, - du siehst ja aus als wolltest du gerade auf den Christkindelmarkt gehen, - ich in dickem Pullover und Daunenjacke im Haus.
Marco hingegen im Shirt, bei minus 23 Garad im Außen, aber die Häuser sind warm geheizt!
Ich sagte nur sei froh das du eine gute Heizung hast, mit meinem Ofen erreiche ich derzeit gerade einmal 17 Grad im Haus und das ist wirklich zu kalt um nur im Shirt herum zu sitzen.
Ist das normal?
Nein, das ist keineswegs normal! Gerade heute hatte ich einen Gast, Marianne aus der Schweiz, sie war hier um sich Homöopathisch beraten zu lassen, unerträgliche Rückenschmerzen, es ist einfach viel zu kalt!
Im Gegensatz zu mir, dem Portugiesischen Neuling, lebt Marianne bereits seit 1995 an der Algarve und sie meinte das war nicht immer so! Sie ist Maklerin und Reiseveranstalterin und erzählte mir, - noch im Jahr 2000 war im Winter kein einziges Hotel an der Algarve geschlossen. Alles war voll ausgebucht, vorwiegend mit Gästen aus Kanada. Wir hatten im Januar 25 Grad, die Gäste lagen glücklich am Strand. Doch plötzlich bekamen wir den Euro, vorher war Portugals Währung der Escudo. Damit wurde der Aufenthalt für die Kanadier um fast 100% teurer und zugleich wurden die Temperaturen im Winter immer kälter!
Nach dieser Erzählung schenke ich auch den Berichten meiner Freunde mehr Glauben, - Helga, vor einigen Jahren noch sind wir alle zu Neujahr an den Strand zum Schwimmen gegangen, - es war warm, einfach herrlich.
Ja also bitte, was ist nun wirklich dran an der angeblich "globalen Klimaerwärmung"?
Ich denke wir werden hier gewaltig an der Nase herumgeführt. Ja, - unser Klima verschiebt sich, - die Jahreszeiten verändern sich, am Nordpol geht die Sonne nach der absoluten Dunkelheit im Winter, genau gemessen bereits 5 Tage früher auf als in den letzten eintausend Jahren, die Pole schmelzen, die Winde wehen plötzlich aus ganz anderen Richtungen als es in der Vergangenheit üblich war, die Pflanzen blühen zu ungewohnlichen Zeiten, die Tiere ändern ihren Zyklus, alles verschiebt sich, Stürme, Fluten, Trockenperioden, - es tut sich wirklich etwas auf unserem Planeten, - das ist nicht von der Hand zu weisen. Doch mit der Globalen Klimaerwärmung auf Grund des CO2 Ausstoßes, hat das sicherlich ganz wenig zu tun!
Seriösen Wissenschaftlern zur Folge, hat unsere Erde momentan einen sehr niedrigen Gehalt an CO2 in der Athmosphäre, ....verglichen mit alten Bohrkernen.
Aber uns wird einfach die Geschichte von der Globalen Klimaerwärmung aufs Aug gedrückt, keiner hinterfragt diese Aussagen wirklich, die da oben werden schon wissen, was sie uns da berichten!
Das uns im Nahmen der sogenannten " Globalen Klimaerwärmung" zig Steuern und Abgaben abverlangt werden und wohin diese Gelder dann auch fließen, das hinterfragen die wenigsten Menschen.
DIE sagen das so, und so wird es auch wohl sein!
NEIN , so ist es heute nicht mehr, wir alle sind kluge Menschen, es gibt das Internet und so kann Gott sei Dank, auch heute jeder "Die Klimalüge" auf Google herunterladen und sich eine eigene Meinung bilden.
Ich möchte niemals jemanden von meinen Meinungen und Ansichten überzeugen, aber ich möchte alle inspirieren, sich selbst zu informieren und nicht alles zu glauben, was ihnen serviert wird.
Macht euch selbst schlau, informiert euch und dann bildet euch eure EIGENE Meinung.
Ich mache das immer so, höre mir tausend Meinungen an, gebrauche dann meinen logischen Verstand (auch etwas Bauchgefühl kommt dazu), informiere mich und treffe dann meine Entscheidung!
Ich wünsche euch allen, ein selbstbestimmtes Leben in dem ihr nach gründlicher Überlegung eure Entscheidungen fällt!
In der Zwischenzeit heize ich brav meinen kleinen Ofen, umhülle einige meiner Pflanzen mit Folie, damit sie die kalten Nächte überleben und denke mir, - die Zeit ist nicht lange, schon bald werden wir wieder in den Schatten der Bäume flüchten, weil es hier soooo heiß ist!


Die Mandelbäume blühen heuer hier 6 Wochen später als normal, dieser Zauber über der Algarve,- alles in einen rosarot weißen Schleier getaucht,- hält nur 2 Wochen, man könnte also niemals einem Gast die Empfehlung geben, komm dann und dann zur Mandelblüte,....
 Gott sei Dank wohne ich hier und darf dieses Wunder der Natur genießen, egal wann es stattfindet. Oft fahre ich nur so mit dem Auto durch die Gegend, komme aus dem Staunen und Genießen gar nicht heraus, jede Kurve bietet neue Ausblicke, weiß, rosee, pink, dazu die Felder gelb blühenden Klees, - einfach traumhaft schön und ein großes Dankeschön an unsere Erde, die das alles hervor bringt, und auch Danke, das ich dies sehen und erleben darf!






Fortsetzung folgt,..................


1 Kommentar:

  1. Hallo, diese Form der "Wahrheit" hab ich in der Form noch nie gehört. Vielen Dank für den interessanten Beitrag! Werde mich demnächst mehr über diese Klima-Lüge informieren, mal sehen. Jedoch muss ich sagen, dass ich durch meinen CO2 Sensor im Haus weiß, dass die Messwerte trotzdem kontinuierlich steigen und das macht mir schon sorgen. LG

    AntwortenLöschen